Menu

Paradigmenwechsel im Integrationsrat

Siegburger CDU setzt neue Impulse und signalisiert zentrale Bedeutung bürgerschaftlichen Engagements für den sozialen Zusammenhalt.

Erstmalig ergreift eine Ratsfraktion in Siegburg die Initiative und etabliert eine vielfältige und interdisziplinär ausgerichtete Liste, die gestärkt und zuversichtlich auf die bevorstehende Integrationswahl am 25. Mai 2014 blickt.

Die SIEGBURGER UNION soll als ein nachhaltiges Zukunftsmodell fungieren und Integration als gesamtstädtische und ressortübergreifende Aufgabe in die Kommunalpolitik verankern.Darüber hinaus werden umfassende Maßnahmen für gesellschaftspolitische Teilhabechancen  gefördert und ein fraktionsübergreifender Konsens sowie eine parteiübergreifende Zusammenarbeit gezielt angestrebt.

Dabei umfassen die integrationsorientierten Maßnahmen die aktive Mitwirkung von Migrantenselbstorganisationen und Vereinen sowie die Förderung der systematischen und konzeptionellen Netzwerkbildung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in interkulturellen, bildungs- und integrationspolitischen Handlungsfeldern in der hiesigen Gesellschaft. Die SIEGBURGER UNION verabredet sich bereits zur Konzeption der Handlungsempfehlungen und tätigt die ersten Schritte zur Umsetzung ihrer Ziele.
 
Miteinander statt Übereinander!

Ihre breit aufgestellte Zusammensetzung spiegelt die ethnische und kulturelle Vielfalt der Gesellschaft wider. Dies ermöglicht eine weitreichende Interessenvertretung aller Bevölkerungsgruppen und fördert einen multilateralen Austausch. Durch die soziale Interaktion zwischen den Gruppen und den Dialog miteinander werden Vorurteile abgebaut, Gemeinsamkeiten entdeckt und das Wir-Gefühl gefestigt.
 
Integration ist keine Einbahnstraße!
 
Für eine erfolgreiche Integration sind Anstrengungen aller Seiten erforderlich. Integration ist ein gesellschaftlicher Prozess, in den alle im Land Lebenden mit einbezogen sind. Sie soll der Bildung von „Parallelgesellschaften“ entgegenwirken und ist als eine Aufgabe an die gesamte Gesellschaft gerichtet. Eine nachhaltige und zukunftsorientierte Integrationspolitik verfolgt das Ziel der dauerhaften sozialen und beruflichen Eingliederung sowie der faktischen Gleichstellung. Es geht insbesondere um die Realisierung von Möglichkeiten zur gleichberechtigten Teilhabe in der Gesellschaft, der Arbeitswelt und der Partizipation an den politischen Entscheidungen.
 
Integration und bürgerschaftliches Engagement als Schlüssel für Zusammenhalt

Ohne Integration ist der gesamtgesellschaftliche Zusammenhalt nicht möglich und die Auswirkungen sowie Folgen der Globalisierung und des demografischen Wandels nicht zu bewältigen. Daher strebt die SIEGBURGER UNION eine konstruktive und partizipative Integrationspolitik an und lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, aktiv mitzuwirken, mitzubestimmen und gemeinsam das neue Wir-Gefühl mitzugestalten.
 
SIEGBURGER UNION engagiert sich als Brückenbauer der Gesellschaft

Die SIEGBURGER UNION ist sich einig, dass der Integrationsrat nur dann interessant und erfolgreich sein kann, wenn er die Interessen aller Bevölkerungsgruppen vertritt und nicht nur einseitige Interessen, die eher integrationshemmende Auswirkungen erzeugen und zugleich nicht die breite ethnische Vielfalt der Gesellschaft widerspiegeln. Die SIEGBURGER UNION blickt positiv und voller Tatendrang in die Zukunft und setzt im Vorfeld der Integrationsratswahlen einen inhaltlichen Schwerpunkt für die kommende Amtszeit. Ihre Mitgliederinnen und Mitglieder ermöglichen durch ihre herkunftsheterogenen Zusammensetzung und ihr Engagement über ethnische, kulturelle und religiöse Grenzen hinweg, Menschen miteinander zu verbinden und fördern Frieden, Verständigung und Tolerenz. Die SIEGBURGER UNION schlägt eine multikulturelle Brücke und vereint die Interessen aller Bürgerinnen und Bürger.

Viele Kinder beim 1. Siegburger Ostereiersuchen auf dem Michaelsberg

Erstmalig hat die JUNGE UNION Siegburg am Ostermontag ein Ostereiersuchen für Kinder ausgerichtet. Fast 100 Kinder folgten dem Angebot, auf der großen Wiese des Michaelsberges auf die Suche nach gut versteckten Ostereiern zu gehen. Unterstützung erhielten die Jüngsten von vielen begleitenden Eltern. Nach erfolgreicher Suche konnte man viele glückliche Kinderaugen sehen, die eine Wiederholung desOstereiersuchens im kommenden Jahr schon fast zur Pflicht macht!

"Mit so einer großen Beteiligung haben wir bei der Planung des Ostereiersuchens nicht einmal annähernd gerechnet", so der Vorsitzende der JUNGEN UNION Siegburg, Michael Burgemeister. "Ich freue mich, dass dieses neue Angebot so positiv angenommen wurde. Unser Ziel war es, auch den Kindern die Möglichkeit des Ostereiersuchens zu bieten, welche zu Hause keinen Garten o.ä. haben und somit das Ostereiersuchen in dieser klassischen Form gar nicht kennen".

Fleißige Helfer haben bereits am frühen Morgen des Ostermontags über 500 Ostereier auf der Wiese oberhalb des Michaelsberg-Spielplatzes verteilt, um möglichst vielen Kindern ein tolles Erlebnis zu bieten. Dies wurde auch rege angenommen: Fast 100 Kinder suchten mit großem Einsatz nach den versteckten Eiern. Unterstützung bekamen die Kinder von vielen Eltern, die tatkräftig bei der Suche nach den Ostereiern halfen.

Nach dem großen Erfolg, wird die JUNGE UNION auch im kommenden Jahr wieder ein Ostereiersuchen auf dem Michaelsberg veranstalten.

Erster russlanddeutscher Bundestagsabgeordneter Heinrich Zertik zu Gast bei der CDU Siegburg

Auf Einladung der CDU Siegburg, den CDU-Rhein-Sieg und des Kreisverbands der Ost- und Mitteldeutschen Vereinigung der CDU (OMV) war der CDU-Bundestagsabgeordnete Heinrich Zertik im Rhein-Sieg-Kreis zu Gast. Zertik – 1989 aus Kasachstan  nach  Deutschland  übergesiedelt  –  ist  der  erste  russlanddeutsche  Abgeordnete  des  Deutschen Bundestags und gehört diesem seit der Bundestagswahl 2013 an. In seinem Vortrag beschrieb Heinrich Zertik eindrücklich, wie sich die Russlanddeutschen nach den Deportationen durch den sowjetischen Diktator Josef Stalin nach dem zweiten Weltkrieg allgemein, und seine Familie speziell, unter Pflege von deutscher Sprache und Kultur, ein neues Leben aufgebaut haben. Aktuell leben noch etwa 800.000 Deutsche in Russland und dessen Anrainerstaaten. 

"Wir sind sehr beeindruckt über den heutigen Abend und die Worte von Heinrich Zertik. Er symbolisiert  den  Willen,  sich  nicht  unterkriegen  zu  lassen,  zu  arbeiten  und  sich einzubringen,  ob damals in Russland oder heute hier in Deutschland,“ resümierte die CDU-Kreisvorsitzende Elisabeth Winkelmeier-Becker MdB am Ende der Veranstaltung. „Es ist für uns als CDU-Mitglieder schön zu sehen, dass Heinrich Zertik nicht nur in Deutschland sondern auch in der CDU seine Heimat gefunden hat. Mit seiner positiven Ausstrahlung und seiner herzlichen und zupackenden Art ist er eine wahre Bereicherung für  den  Deutschen  Bundestag  und  die  CDU/CSU-Bundestagsfraktion.“
 
Heinrich Zertik ist seit 1991 Mitglied der CDU im Kreis Lippe und war von 2004 bis 2013 Mitglied des Stadtrates von Schieder-Schwalenberg. Seit 2012 gehört er dem CDU-Landesvorstand in Nordrhein-Westfalen an. Zertik arbeitet zudem seit Jahren in zahlreichen Vereinen und Vereinigungen ehrenamtlich mit und ist Träger des „Lippischen Ehrenrings“ für besonderes ehrenamtliches Engagement.

Siegburger CDU will auch 2014 wieder lokale Projekte und Umweltmaßnahmen aus Agenda-Fonds unterstützen

Dem Grundsatz der Lokalen Agenda 21 verpflichtet (Global denken, lokal handeln), setzt sich die Siegburger CDU auch in diesem Jahr wieder dafür ein, die Mittel des im Haushalt der Stadt Siegburg veranschlagten Agenda-Fonds 2014 zur Förderung lokaler Projekte und Umweltmaßnahmen einzusetzen.

Dazu Ursula Muranko, umweltpolitische Sprecherin der CDU: „Mit den insgesamt 20.000 € zur Verfügung stehenden Mitteln wollen wir schwerpunktmäßig in diesem Jahr den 2013 erstmals erfolgreich ins Leben gerufenen Energie-Effizienz-Preis nochmals ausloben. Ebenso freut es uns, für die Durchführung des Jugend Camp 2014 vom 19.06. - 22.06.2014 in Siegburg Gelder für Umweltaktionen bzw. Work­shop-Angebote z.B. zu Themen der Einen Welt, Konsum und fairer Handel zur Ver­fügung zu stellen.“

Jubilare der Siegburger CDU geehrt

Insgesamt 64 Parteimitglieder wurden bei einer Feierstunde der Siegburger CDU im Siegburger Stadtmuseum geehrt. Die Jubilare wurden für 25, 40, 50 und 55 Jahre Mitgliedschaft in der CDU ausgezeichnet. Neben dem Siegburger CDU Vorsitzenden Martin Rosorius, hielten auch der CDU Kandidat für die Landratswahl, Sebastian Schuster aus Königswinter, und der CDU Europaabgeordnete für den Mittelrhein, Axel Voss, eine Laudatio auf die langjährigen Mitglieder. Auch die Bundestagsabgeordnete Lisa Winkelmeier-Becker nahm an der Feierstunde teil und überbrachte ihre Glückwünsche.

„Die Ehrung unserer Jubilare ist in unserem Stadtverband zu Recht gute Tradition und gehört für mich zu den bedeutsamsten und vornehmsten Aufgaben als Parteivorsitzender“ so der Siegburger CDU Vorsitzende, Martin Rosorius.

Mit Bernd Lehmler und Heinz Fischer wurden gleich zwei weitere Mitglieder für ihre 55-jährige Mitgliedschaft in der CDU geehrt. Leider konnten Beide nicht persönlich an der Ehrung teilnehmen.

Weiterlesen

SIEGBURGER CDU

Vorsitzende: Anna Diegeler-Mai
Geschäftsführer: Eckhard Schwill
 
Aggerstraße 15-17
53721 Siegburg
 
E-Mail: info@cdu-siegburg.de
www.cdu-siegburg.de

Log In or Register

fb iconLog in with Facebook