Menu

Siegburger CDU fordert Schulsozialarbeit flächendeckend und nachhaltig einzugliedern!

Die CDU- und FDP-Fraktionen stellen folgenden Antrag für die nächsten Sitzungen des Schulausschusses und des Rates:

Die Landesregierung wird aufgefordert, die immer wichtiger werdende Schulsozialarbeit endlich flächendeckend und nachhaltig in die Schulstrukturen einzugliedern und deren Finanzierung vollständig zu übernehmen.

Die Landesregierung darf diese originär landespolitische Aufgabe nicht den Städten und Gemeinden aufhalsen.

„Schulsozialarbeit ist ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit an allen Schulen. Dies gilt besonders angesichts der veränderten Rahmenbedingungen im schulischen Alltag und der sich ändernden Familienstrukturen“, bekräftigt der schulpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Alexander Bermann, die Forderung.

Die Aufgaben reichen von Elterngesprächen und Hausbesuchen über die Zusammenarbeit mit den Jugendämtern bis hin zu Suchtprävention und Unterstützung bei Mobbingfällen. Nicht selten sind Schulsozialarbeiter/innen in Krisensituationen die einzigen akzeptierten Gesprächspartner von Schülerinnen und Schülern. Sie erfüllen damit Aufgaben, die die Lehrerinnen und Lehrer im Schulalltag häufig nicht mehr leisten können.

„Schulsozialarbeiter schaffen daher Raum für die Kernaufgaben an den Schulen in Nordrhein-Westfalen, für das Unterrichten“, so Sigrid Haas, schulpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion.

Das Land Nordrhein-Westfalen ist für die Sicherstellung der Schulsozialarbeit als Teil der pädagogischen Arbeit an den Schulen des Landes zuständig (s. Runderlass des Schulministeriums vom 21.1.2008).

Siegburger CDU beantragt Senkung der Wasser- und Niederschlagswassergebühren

Die Stadtratsfraktionen von CDU und FDP haben auf ihren Fraktionssitzungen am 3. November 2016 folgenden Antrag zur nächsten Sitzung des Verwaltungsrates der Stadtbetriebe beschlossen:

1. Der Wasserpreis pro Kubikmeter soll zum 1.1.2017 um 11 Cent pro Kubikmeter gesenkt werden.
Er beträgt dann statt 1,98 € wieder 1,87 € wie vor den Konsolidierungsmaßnahmen 2015. Die Verbesserung der wirtschaftlichen Situation in dieser Sparte der Stadtbetriebe macht diese Bürgerentlastung möglich, ohne die finanzielle Konsolidierung zu behindern.

2. Die Niederschlagswassergebühr pro Quadratmeter soll zum 1.1.2017 um weitere zehn Cent gesenkt werden.
Sie beträgt dann noch 2,19 €. Zum 1.1.2016 war sie schon um 0,20 € gesenkt worden. Vor der Konsolidierung betrug sie 2,39 €. Sie wird somit künftig um 0,20 € niedriger liegen als vor den notwendigen Konsolidierungsmaßnahmen. Die hinzugekommenen versiegelten Flächen seit der letzten Erhebung und die dadurch bedingten zusätzlichen Gebührengrundlagen machen diese Bürgerentlastung für Bürger ohne zusätzliche Versiegelung auf ihren Grundstücken möglich.

Der Gesamtumfang der geplanten Absenkungen dürfte nach unserer Schätzung rund eine halbe Million Euro ausmachen.

CDU-Fraktionsvorsitzender Jürgen Becker und FDP-Fraktionsvorsitzender Jürgen Peter betonen, dass diese Initiative zeigt, dass CDU und FDP sich dort, wo und wann es machbar und verantwortbar ist, für Bürgerentlastung einsetzen.

 

 

 

Frauen Union bat zur Kaffeetafel in die Trauerhalle

Zur Führung über den Nordfriedhof lud die Frauen Union der Siegburger CDU ein. Viele Interessierte folgten der Einladung und erlebten einen eindrücklichen Nachmittag.

Die Führung war in Zusammenarbeit mit dem Verein T.O.D. und L.E.B.E.N e. V. der auch das Café  T.o.D auf dem Friedhof betreibt, angeboten worden. Andrea Müller, die Vorsitzende des Vereins, führte die Gruppe zu interessanten und bekannten Grabstätten, erklärte Bestattungsarten, trug Gedichte vor und erzähle Trauriges und Heiteres rund um die Gräber und den Friedhof.

Eine besondere Überraschung erlebten die Teilnehmer nach der Rückkehr. Sie wurden nicht, wie erwartet, ins Café gebeten. Stattdessen öffnete sich die Tür zur Trauerhalle: inmitten der Halle hatten fleißige Helfer des Cafés eine bunte, herbstlich dekorierte Kaffeetafel aufgebaut.

Eine Teilnehmerin war zunächst irritiert: „Ich musste wirklich schlucken über die Kaffeetafel in der Trauerhalle. Aber mein Unbehagen legte sich und bei Kaffee und tollem Kuchen kamen wir ins Gespräch und fühlten wir uns immer wohler.“

Am Ende des Nachmittags kam sogar den Wunsch nach einer Wiederholung dieser Veranstaltung auf.

Großer Spaß beim Nachmittag „Rund um’s Wasser“

Rund 50 Kinder folgten der Einladung der Frauen Union der Siegburger CDU zum Spielplatzfest nach Seligenthal. Ein tolles Programm erwartete sie: von Tellerdrehen und Diabolo spielen über Tauziehen bis zum Wettbewerb, welche Mutter das an einer Schnur hängende Auto am schnellsten zu sich zieht. Lautstark wurde gejubelt und getollt. Ruhiger wurde es, als Wolfram Such, ehemaliger Geschäftsführer des WTV, die Kinder durch den beeindruckenden Staudamm der Wahnbachtalsperre führte. Such erklärte ihnen, was insbesondere die geflüchteten Kinder oft schon leidvoll erfahren mussten: wie wertvoll Wasser und eine gute Trinkwasseraufbereitung sind. Wie gut das Wahnbachtalsperren-Wasser schmeckt, konnten die Kinder gleich anschließend an der Verpflegungsstation der Frauen Union erfahren, wo es neben Getränken auch Speisen gab. Marga Basche, die für den Nachmittag Verantwortliche, freute sich „Die Kinder hatten großen Spaß und haben bei Herr Suchs Führung viel gelernt“. Jedes Kind konnte am Ende des Tages eine Geschenktüte mit nach Hause nehmen, gefüllt mit Spielzeug und Infomaterial vom WTV. NIcht zuletzt deshalb werden die Kinder sich noch lange an den schönen Tag erinnern.

 

 

 

 

Das Beethoven-Jubiläumsjahr wirft seine Schatten voraus

Für rechtzeitige Überlegungen für das Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 sprechen sich die Fraktionsvorsitzenden Jürgen Becker und Jürgen Peter aus.

Beethoven kam auch bis nach Siegburg und spielte auf der Orgel in der Klosterkirche.

Derzeit beginnen in etlichen deutschen Städten Vorbereitungen auf das große Jubiläumsfest zum 250. Geburtstag des großen deutschen Komponisten im Jahr 2020. Nicht nur die Geburtsstadt Bonn, sondern auch der Rhein-Sieg-Kreis plant umfassende künstlerische und infrastrukturelle Maßnahmen und Ereignisse, um diesem festlichen Anlass gerecht zu werden und die Aufmerksamkeit der kulturell interessierten Welt für unsere Region zu gewinnen.

Die CDU- und die FDP-Fraktionen sind der Auffassung, dass sich Siegburg - wie auch schon bisher beim Beethovenfest, aufgrund der genannten Bezüge umso mehr - hierbei engagieren sollte als Spielstätte für Beethovens Werke und ggf. auch für langfristig wirkende Infrastrukturprojekte. Allem Vernehmen nach sollen umfangreiche Fördermaßnahmen erfolgen. Auf Kreisebene sollen schon bald hierzu Gesprächskreise tagen.

Die CDU- und die FDP-Fraktionen bitten die Verwaltung, in diesem Sinne tätig zu sein und zu gegebener Zeit im zuständigen Ausschuss hierzu zu berichten.

 

 

 

SIEGBURGER CDU

Vorsitzende: Anna Diegeler-Mai
Geschäftsführer: Eckhard Schwill
 
Aggerstraße 15-17
53721 Siegburg
 
E-Mail: info@cdu-siegburg.de
www.cdu-siegburg.de

Log In or Register

fb iconTPL_GK_LANG_FB_LOGIN_TEXT