Menu

Frauen Union bat zur Kaffeetafel in die Trauerhalle

Zur Führung über den Nordfriedhof lud die Frauen Union der Siegburger CDU ein. Viele Interessierte folgten der Einladung und erlebten einen eindrücklichen Nachmittag.

Die Führung war in Zusammenarbeit mit dem Verein T.O.D. und L.E.B.E.N e. V. der auch das Café  T.o.D auf dem Friedhof betreibt, angeboten worden. Andrea Müller, die Vorsitzende des Vereins, führte die Gruppe zu interessanten und bekannten Grabstätten, erklärte Bestattungsarten, trug Gedichte vor und erzähle Trauriges und Heiteres rund um die Gräber und den Friedhof.

Eine besondere Überraschung erlebten die Teilnehmer nach der Rückkehr. Sie wurden nicht, wie erwartet, ins Café gebeten. Stattdessen öffnete sich die Tür zur Trauerhalle: inmitten der Halle hatten fleißige Helfer des Cafés eine bunte, herbstlich dekorierte Kaffeetafel aufgebaut.

Eine Teilnehmerin war zunächst irritiert: „Ich musste wirklich schlucken über die Kaffeetafel in der Trauerhalle. Aber mein Unbehagen legte sich und bei Kaffee und tollem Kuchen kamen wir ins Gespräch und fühlten wir uns immer wohler.“

Am Ende des Nachmittags kam sogar den Wunsch nach einer Wiederholung dieser Veranstaltung auf.

Großer Spaß beim Nachmittag „Rund um’s Wasser“

Rund 50 Kinder folgten der Einladung der Frauen Union der Siegburger CDU zum Spielplatzfest nach Seligenthal. Ein tolles Programm erwartete sie: von Tellerdrehen und Diabolo spielen über Tauziehen bis zum Wettbewerb, welche Mutter das an einer Schnur hängende Auto am schnellsten zu sich zieht. Lautstark wurde gejubelt und getollt. Ruhiger wurde es, als Wolfram Such, ehemaliger Geschäftsführer des WTV, die Kinder durch den beeindruckenden Staudamm der Wahnbachtalsperre führte. Such erklärte ihnen, was insbesondere die geflüchteten Kinder oft schon leidvoll erfahren mussten: wie wertvoll Wasser und eine gute Trinkwasseraufbereitung sind. Wie gut das Wahnbachtalsperren-Wasser schmeckt, konnten die Kinder gleich anschließend an der Verpflegungsstation der Frauen Union erfahren, wo es neben Getränken auch Speisen gab. Marga Basche, die für den Nachmittag Verantwortliche, freute sich „Die Kinder hatten großen Spaß und haben bei Herr Suchs Führung viel gelernt“. Jedes Kind konnte am Ende des Tages eine Geschenktüte mit nach Hause nehmen, gefüllt mit Spielzeug und Infomaterial vom WTV. NIcht zuletzt deshalb werden die Kinder sich noch lange an den schönen Tag erinnern.

 

 

 

 

Das Beethoven-Jubiläumsjahr wirft seine Schatten voraus

Für rechtzeitige Überlegungen für das Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 sprechen sich die Fraktionsvorsitzenden Jürgen Becker und Jürgen Peter aus.

Beethoven kam auch bis nach Siegburg und spielte auf der Orgel in der Klosterkirche.

Derzeit beginnen in etlichen deutschen Städten Vorbereitungen auf das große Jubiläumsfest zum 250. Geburtstag des großen deutschen Komponisten im Jahr 2020. Nicht nur die Geburtsstadt Bonn, sondern auch der Rhein-Sieg-Kreis plant umfassende künstlerische und infrastrukturelle Maßnahmen und Ereignisse, um diesem festlichen Anlass gerecht zu werden und die Aufmerksamkeit der kulturell interessierten Welt für unsere Region zu gewinnen.

Die CDU- und die FDP-Fraktionen sind der Auffassung, dass sich Siegburg - wie auch schon bisher beim Beethovenfest, aufgrund der genannten Bezüge umso mehr - hierbei engagieren sollte als Spielstätte für Beethovens Werke und ggf. auch für langfristig wirkende Infrastrukturprojekte. Allem Vernehmen nach sollen umfangreiche Fördermaßnahmen erfolgen. Auf Kreisebene sollen schon bald hierzu Gesprächskreise tagen.

Die CDU- und die FDP-Fraktionen bitten die Verwaltung, in diesem Sinne tätig zu sein und zu gegebener Zeit im zuständigen Ausschuss hierzu zu berichten.

 

 

 

Wechsel an der Spitze der JU Siegburg

Julia Solf wird zukünftig die Geschicke der Junge Union Siegburg führen. Solf, bisher stellvertretende Vorsitzende, wurde von den Mitgliederinnen und Mitglieder der JU Siegburg bei den turnusmäßigen Vorstandsneuwahlen als neue Vorsitzende gewählt. Der bisherige Vorsitzende, Emanuel Bollinger, stand aus Altersgründen nicht mehr zu Wahl.

Mit Julia Solf, 27, hat die Junge Union Siegburg am vergangenen Mittwoch eine neue Vorsitzende gewählt. Solf folgt dem bisherigen Vorsitzenden, Emanuel Bollinger, der auf Grund seines Alters nicht mehr kandidieren durfte. Ebenso wie Bollinger, schied auch der frühere Vorsitzende und bisherige Geschäftsführer, Michael Franz Burgemeister, nach fast 20 -jähriger Tätigkeit für die JU - altersbedingt - sowohl aus dem Gremium wie auch aus der JU aus. Komplettiert wurde der Generationenwechsel durch die bisherige Schatzmeisterin, Dilsad Üstün, die Ihr Amt nach 10-jähriger Tätigkeit abgab.

Dem neuen Vorstand gehören zukünftig neben Julia Solf, Fatih Köylüoglu als 2. Vorsitzender, Katharina Reinsch als Geschäftsführerin, Roman Solf als stv. Geschäftsführer, Aret Gaspar als Schatzmeister, Maria Arampatzi als stv. Schatzmeisterin, Demet Celik als Integrationsbeauftragte, sowie Anne Siebel, Fabiane Kuhl, Yusuf Seglarn und Ferdinand Steblau als Beisitzer an.

Als eine der ersten Gratulanten konnte die CDU Vorsitzende, Anna Diegeler-Mai, die neue Vorsitzende beglückwünschen. "Ich freue mich, dass die JU Siegburg mit Julia Solf und ihrem Team auch weiterhin eine starke Truppe innerhalb der Siegburger CDU darstellt und freue mich auf viele neue Ideen und Impulse in den kommenden Jahren. Insbesondere freue ich mich, dass wir auch viele Mitglieder mit Migrationshintergrund im neuen Vorstand der JU Siegburg begrüßen dürfen. Hier zeigt sich eine gelebte Integration und ein Ankommen in der Mitte der Gesellschaft."

 

 

 

Verbesserung der Entgeltzahlung für Kinder von Asylbewerbern und Flüchtlingen

CDU- und FDP-Fraktion im Rat der Stadt Siegburg setzen sich gemeinsam für eine Verbesserung der Entgeltzahlung für Kinder von Asylbewerbern und Flüchtlingen ein.

Diese müssen in Siegburg beim Besuch der Offenen Ganztagsschule (OGS) ein Entgelt bezahlen.

Unter anderem aus Kreisen der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für die Flüchtlinge wird dieser Umstand moniert.

Diese Auffassung teilen wir als CDU- und FDP-Fraktion.

Wir bitten daher die Verwaltung, eine Regelung auch unter der Nutzung der Mittel aus dem Teilhabepaket vorzubereiten und im zuständigen Ausschuss zu empfehlen, wonach OGS-Besuche von Asylanten und Flüchtlingen selbstverständlich, aber auch von Beziehern vergleichbar niedriger Einkommen künftig entgeltfrei stattfinden können.

SIEGBURGER CDU

Vorsitzende: Anna Diegeler-Mai
Geschäftsführer: Eckhard Schwill
 
Aggerstraße 15-17
53721 Siegburg
 
E-Mail: info@cdu-siegburg.de
www.cdu-siegburg.de

Log In or Register

fb iconLog in with Facebook